Interdisziplinäre Forschung für ein partizipatives Gesundheitsmanagement

PARGEMA ist ein Verbundprojekt, an dem verschiedene wissenschaftliche Disziplinen beteiligt sind: Arbeits- und Industriesoziologie, Arbeitspsychologie, Partizipationsforschung und Philosophie.

Die Forschungsarbeiten im Verbundprojekt sind darauf ausgerichtet, den Zusammenhang von neuen Organisations- und Steuerungsformen, Gesundheit und Partizipation zu untersuchen. Dabei bringen die Verbundpartner jeweils bestimmte Forschungsperspektiven und Forschungsmethoden ein.

Die Forschungsergebnisse sind einerseits notwendig, um auf einer guten Wissensgrundlage betriebliche Gestaltung unterstützen und evaluieren zu können. Zum anderen sind sie Grundlage für Aussagen zu zentralen Veränderungen in der gegenwärtigen Entwicklung von Arbeit.