Daten zu Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung

  • Nur 12% der Arbeitsplätze werden als "gut" eingestuft.
  • Gesundheitsförderung: Nur jeder dritte Betrieb macht was.
  • Betriebliche Gesundheitsförderung macht sich für Unternehmen bezahlt.
  • Für jeden Euro, der in Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung investiert wird, können bei den Krankheitskosten wieder bis zu 5,90 Euro eingespart werden.
  • Arbeitsbedingte psychische Fehlbelastungen können durch einen partizipativen Führungsstil reduziert werden.
  • Eine partizipativ, wertschätzende Unternehmenskultur und eine mitarbeiterorientierte Führung wirken sich positiv auf die psychische Befindlichkeit aus.
  • Der Gesundheitsschutz bei der Arbeitsplatzgestaltung ist für 74% der Beschäftigten ein Merkmal "guter Arbeit".
  • Gut gestaltete Arbeitsplätze führen zu mehr positiven Emotionen und höherer Arbeitsmotivation.